GGPoker HAUSREGELN

 

GGPoker erkennt an, dass die Bereitstellung einer sicheren, fairen und freundlichen Spielumgebung der Schlüssel für die Sicherstellung eines möglichst angenehmen Spielerlebnisses für unsere Spieler bei jedem Zugriff auf die GGPoker-Plattform.

Die Einhaltung ethischer Spielpraktiken steht im Mittelpunkt unserer Prioritäten. Um diese strengen Grundsätze und die Integrität unserer Spiele aufrechtzuerhalten, hat GGPoker diese Hausregeln erstellt.

Von allen Spielern wird erwartet und verlangt, dass sie diese Hausregeln sowie die darin enthaltenen Standards, Richtlinien und Praktiken einhalten. Dies unter der Annahme, dass sich dadurch die Spielumgebung bei GGPoker für die gesamte Spielergemeinschaft verbessert.

 

Richtlinie zum Verbot von Minderjährigen

Es dürfen nur Spieler auf die GGPoker-Plattform und alle über diese Plattform bereitgestellten Dienste zugreifen, die das Erwachsenenalter erreicht haben (gemäß den Gesetzen der jeweiligen Gerichtsbarkeiten, in denen GGPoker tätig ist und die für Spieler gelten).

Minderjährigen (Personen unter 18 Jahren) ist das Spielen auf GGPoker strengstens untersagt. Minderjährigen, die Zugang zu GGPoker erhalten, wird die Teilnahme an der GGPoker-Spielplattform dauerhaft untersagt. GGPoker stellt sicher, dass die entsprechenden Schutzmaßnahmen gemäß der Gesetze der jeweiligen Gerichtsbarkeiten umgesetzt werden und so zu verhindern, dass sich Minderjährige bei der GGPoker-Spielplattform registrieren.

 

Verantwortungsbewusstes Spielen

GGPoker ist bestrebt, den Spielern eine verantwortungsbewusste Spielumgebung zu bieten, wozu auch die Verhinderung der zwanghaften Benutzung oder des Zugangs Minderjähriger zu unseren Spielprodukten gehört. GGPoker ist sich seiner Verpflichtung bewusst, seiner Fürsorgepflicht gegenüber allen seinen Kunden und der Glücksspiel-Gemeinschaft im Allgemeinen nachzukommen. GGPoker stellt sicher, dass angemessene Schutzmaßnahmen zum Wohle schutzbedürftiger Personen umgesetzt und alle angemessenen Mittel zur Verhinderung von Spielsucht und dem Glücksspiel von Minderjährigen eingesetzt werden.

Für weitere Informationen besuche bitte unsere Seite Verantwortungsbewusstes Spielen.

 

Geldwäschebekämpfung

GGPoker gewährleistet einen hohen Standard bei der Einhaltung von Vorschriften und strebt zu verhindern, dass seine Dienstleistungen mit Kriminalität und Gesetzesverstöße in Verbindung gebracht werden. GGPoker ergreift entsprechende Maßnahmen zur Minimierung des Risikos, dass seine Spielplattform für Geldwäsche, Unterstützung bei der Finanzierung von Terrorismus oder als Teil vebrecherischer Handlungen verwendet wird. GGPoker stellt sicher, dass sich Management und Mitarbeiter des Unternehmens über ihre gesetzlichen Verpflichtungen und die einzuhaltenden Verfahren im Klaren sind.

 

Nicht zugelassene Länder

Aufgrund der vielen verschiedenen Glücksspielgesetze in Bezug auf Online-Poker und der Risiken, die mit politischer Instabilität und Terrordrohungen verbunden sind, akzeptiert GGPoker derzeit keine Spieler, die in wechselnden Ländern und Gerichtsbarkeiten wohnhaft sind, sich dort aufhalten oder dort ihren ständigen Wohnsitz haben.

Sollte ein potenzieller Kunde sein Wohnsitzland nicht in der während des Anmeldeprozesses zur Verfügung gestellten Liste vorfinden, kann GGPoker ihn in der Regel nicht als Spieler akzeptieren und hat somit keinen Zugang zu den Produkten und Dienstleistungen von GGPoker.

GGPoker behält sich das Recht vor, die Liste der gesperrten Länder von Fall zu Fall zu ändern.

 

Richtlinien zu Nicknames 

Nicknames sollten grundätzlich den Regeln des gesunden Menschenverstands folgen und nicht beleidigend sein, wie in unseren Regeln zur Sicherheit und Spielumgebung, Absatz 21 beschrieben.

Außer in besonderen Umständen werden bereits gewählte Nicknames nicht geändert. Sollte ein Spieler aufgrund seines Nicknames kontinuierlich provoziert und beleidigt werden (sog. Bumhunting), kann von ihm jederzeit eine Anfrage zur Prüfung gestellt und die Änderung des Nicknames veranlasst werden. Darüber hinaus kann bei Vorlage der erforderlichen Verifizierungsdokumente auch beantragt werden, unter dem Klarnamen zu spielen.

 

Multi Hand-Richtlinien

GGPoker ermöglicht es Spielern, an mehreren Tischen oder in mehreren Spielen gleichzeitig zu spielen; die maximale Anzahl der Tische oder Spiele, an denen ein Spieler teilnehmen kann, ist durch die von ihm verwendete GGPoker-Software (wie z.B. Desktop-basiert, auf mobilen Geräten, Internet-Browser-basiert usw.) begrenzt. Darüber hinaus ist in Deutschland nur die Teilnahme an maximal 4 (vier) Tischen zulässig.

 

Gebührenrichtlinien für Cash Games

Ein Spieler, der an einem Cash-Tisch bei GGPoker teilnimmt, muss in der Regel eine anfängliche Gebühr entrichten, die dem unteren Einsatzlimit dieses Tisches oder dem Small Blind entspricht. Diese Anfangsgebühr unterliegt den gleichen Regeln, wie die Blind-Einsätze (anfängliche Pflichtwetten, die in der Regel von den ersten beiden Spielern links vom Dealer bei Hold’em- und Omaha-Poker in den Pott gelegt werden) und erlaubt es dem neuen Spieler, sich an den Tisch zu setzen und am Spiel teilzunehmen.

Spieler haben mitunter die Möglichkeit, „auszusitzen“ (das sogenannte “Sitting Out”) und auf den Big Blind zu warten, bevor sie mit dem Spiel beginnen.

Das Bezahlen einer Anfangsgebühr bedeutet die Gewährleistung der Fairness gegenüber allen Spielern und verhindert, dass sich Spieler einen unangemessenen Vorteil gegenüber anderen Spielern verschaffen, indem sie in einer späten Position in ein Pokerspiel einsteigen, um so das Einbringen von Blindeinsätzen zu vermeiden.

 

Richtlinien für verpasste Blind-Einsätze

Wenn es sich bei dem Tisch um einen Cash-Game-Tisch handelt (im Gegensatz zu einem Turniertisch, an dem der Spieler als Teilnahmeberechtigung normalerweise einen festgelegten Buy-in-Betrag entrichtet), muss der Spieler unter Umständen zusätzliche Gebühren entrichten, um wieder an der Spielverlauf teilnehmen zu können:

  • Falls der Spieler während des Aussetzens das Setzen des Small Blinds verpasst, muss er bei seiner Rückkehr einen bestimmten Betrag entrichten. Dieser Betrag gilt als aktiver Einsatz und entspricht dem Big Blind.
  • Falls der Spieler während des Aussetzens sowohl das Setzen des Small Blinds als auch des Big Blind verpasst, muss er bei seiner Rückkehr einen bestimmten Betrag setzen. Dieser Betrag besteht aus einem aktiven Einsatz in Höhe des Big Blinds und einem zusätzlichen nicht aktiven Einsatz in Höhe des Small Blinds, der direkt in den Pott eingezahlt wird.

 

Richtlinien für gleichrangige Hände

Sollten die Pokerhände unentschieden bleiben (d.h. ein Paar Könige gegen ein Paar Könige), bestimmt die höchstrangige nicht gemeinsam gehaltene Karte, (der sog. „Kicker“), den Gewinner der Hand.

Im Falle von exakten Gleichständen in der Rangfolge der Pokerhände zwischen zwei oder mehr aktiven Spielern wird der Pott (die akkumulierte Menge an Chips in der Mitte des Tisches, um deren Gewinn von den aktiven Spielern gespielt wird) gleichmäßig unter den Spielern aufgeteilt, die die gleichwertigen Pokerhände halten.

 

Spielzeitlimit-Richtlinien

Um ein faires und unterhaltsames Spielerlebnis zu gewährleisten, müssen GGPoker-Spieler innerhalb eines angemessenen Zeitlimits agieren, das pro Tisch, pro Spielvariante und/oder pro Spielphase variiert (d.h. die Länge der Zeit, die in einem bestimmten Turnier verstrichen ist, etc.)

Die Zeitlimits von GGPoker werden mit dem Bestreben durchgesetzt, eine angemessene Spielgeschwindigkeit beizubehalten. Spieler, die nicht innerhalb des festgelegten Zeitlimits handeln, werden automatisch aus dem Spiel genommen (die Hand wird gefoldet) und verlieren alle Beträge, die sie zuvor während dieser Hand gesetzt haben.

 

Time Bank Richtlinien

Falls ein Spieler für das Trefen einer Entscheidung zusätzliche Zeit benötigt, wird in vielen GGPoker-Pokerspielen auf eine “Zeitbank” (Time Bank) zugegriffen, sollte eine Entscheidung nicht rechtzeitig getroffen werden.

Abhängig von der verwendeten Software wird diese Zeitbank visuell angezeigt und „heruntergezählt“. Die Zeitbank gibt den Spielern zusätzliche Zeit, ihre Aktion abzuschließen. Diejenigen, die nicht aktiv handeln bevor die Zeitbank erschöpft ist, folden automatisch ihre Hand.

 

Richtlinien zum Verlassen der Tische

Zur Gewährleistung eines bestmöglichen Spielerlebnisses für alle können Spieler bestraft werden, falls sie an Cash Game-Tischen sitzen, eine Hand spielen, diese dann anschließend wieder verlassen ohne mindestens 10 Hände gespielt zu haben. Das System betrachtet eine solche Aktion als Verweigerung des Spielens an diesem Tisch durch den Spieler.

Sollte ein Spieler mehrfach an Tischen zu spielen verweigern, wird er automatisch für eine gewisse Zeitspanne für Tische desselben Blind-Levels gesperrt. Die Länge dieser automatischen Sperre bemisst sich an der Anzahl der Spiel-Verweigerungen des Spielers an Tischen dieses Blind-Levels innerhalb eines Zeitraums von 12 Stunden:

  1. Verweigerung: Keine Strafe
  2. Verweigerung: 5-Minuten-Sperre
  3. Verweigerung: 15-Minuten-Sperre
  4. Verweigerung: 30-Minuten-Sperre
  5. Verweigerung: 60-Minuten-Sperre

Sollte ein Spieler einen Tisch verlassen, an dem alle anderen Spieler am Tisch aussetzen, oder sollte er der einzige Spieler an diesem Tisch sein, wird diese Aktion nicht als Spielverweigerung gewertet und keine Sperre verhängt.

Die Richtlinien gelten für alle Cash-Game-Varianten und -Tische, mit Ausnahme von Rush & Cash und All-In or Fold.

 

Rake- und Gebühren-Richtlinien

Als Spielleiter wendet GGPoker eine Kommissionsgebühr (oft als „Rake“ bezeichnet) für jeden Pot an Cash-Game-Tischen an. Um mehr Details über den bei GGPoker gesammelten Rake zu erfahren, bitte den Abschnitt Unsere Spiele auf der GGPoker-Startseite besuchen und den den jeweiligen Rake den einzelnen Spielvarianten entnehmen.

Bei Turnieren erhebt GGPoker keinen Rake, sondern in der Regel eine Turniergebühr. Der Betrag ist oft ein bestimmter Prozentsatz des Turnier-Buy-ins und wird in der Turnierlobby für jedes Event im Detail angegeben (z.B. beträgt ab April 2019 der Gesamtbetrag in einem $1 Omaholic-Turnier $1, der sich aus einem $0,90 Buy-in und einer $0,10 Turniergebühr zusammensetzt).

 

Tischetikette Richtlinien

Die  an Live-Pokertischen üblichen Höflichkeiten werden auch bei GGPoker vorausgesetzt.Die Etikette-Richtlinien von GGPoker sind:

  • Einschüchterung oder Belästigung anderer Spieler am Tisch wird nicht toleriert;
  • Spammen von Emoticons und Teilnehmen in „Schreikämpfen“ mit anderen Spielern am Tisch ist nicht erwünscht;
  • Lagging ist im Internet-Zeitalter ein natürliches Vorkommnis. Da dies unvermeidlich ist, bitten wir alle Spieler darum, einen Spieler höflich darüber zu informieren, dass sein Spiel hinterherhinkt.

 

Turnier-Richtlinien

Alle Turniere beginnen pünktlich zu der in der Turnierlobby angegebenen Zeit. GGPoker behält sich das Recht vor, jedes Turnier ohne vorherige Ankündigung zu verschieben oder abzusagen.

Die Plätze werden den Spielern nach dem Zufallsprinzip zugeteilt.

Die Preise werden wie in der Turnierlobby angegeben vergeben, außer wenn ein Deal abgeschlossen oder das Turnier abgesagt wird.

Die Preisstruktur eines jeden Turniers ist abhängig von mehreren Faktoren einschließlich der Anzahl der Teilnehmer und der Anzahl der Spieler pro Tisch.

Die in einem bestimmten Turnier vergebenen Preise sind erst dann endgültig, wenn die Anmeldung abgeschlossen und der Rebuy- und/oder Add-on-Zeitraum abgelaufen ist.

Um berechtigt zu sein, einen Re-entry, Rebuy oder Add-on zu tätigen, muss das Geld auf dem Spielkonto des Teilnehmers verfügbar sein.

Eine Late Registration (Spätanmeldung) ist bei den meisten Turnieren möglich. Die Länge der Late Registration-Periode variiert, wird aber immer in der Turnierlobby angezeigt. Eine Late Registration wird vorzeitig geschlossen, wenn genügend Spieler ausgeschieden sind, um mit den Auszahlungen zu beginnen, oder das Turnier die maximal zulässige Anzahl von Spielern erreicht hat.

Bei den meisten GGPoker-Turnieren können sich Spieler bis wenige Minuten vor Beginn des Turniers abmelden. Der genaue Zeitpunkt, bis zu dem eine Abmeldung erlaubt ist, kann von Event zu Event variieren. Die Zeiten für die An- und Abmeldung können bei Turnieren unterschiedlicher Art variieren. Nicht bei allen Turnieren ist eine Abmeldung möglich, bei einigen Turnieren können sich Spieler nicht abmelden, wenn sie sich über Satellite- oder Giveaway-Turniere qualifiziert haben. GGPoker behält sich das Recht vor, die An- und Abmeldezeiten ohne vorherige Ankündigung zu ändern.

Wenn ein Turnier mit Late Registration bis zu einem Punkt fortschreitet, an dem der nächste ausgeschiedene Spieler einen Preis erhält (auch bekannt als “ITM” – „In The Money“), kann die Late Registration geschlossen werden, unabhängig von der in der Turnierlobby angegebenen Zeitangabe zur Late Registration. Es können dann keine weiteren Spieler mehr teilnehmen. Darüber hinaus wird in einer solchen Situation der Preispool des Turniers ausschließlich durch den Betrag bestimmt, der durch die Spielerregistrierung eingenommen wird und nicht durch einen ausgeschriebenen garantierten Preisbetrag.

 

Richtlinien zur Turnierausscheidung

Die meisten Turniere enden, wenn ein einzelner Spieler alle im Spiel befindlichen Chips angesammelt hat, und bei einigen Turnieren, wenn alle verbleibenden Spieler denselben Preis erhalten (wenn z.B. bei einem Satellite-Turnier fünf (5) identische Preise vergeben werden, kann das Turnier beendet werden, wenn noch fünf (5) Spieler übrig sind).

Wenn zwei oder mehr Spieler in derselben Hand ausscheiden, beendet der Spieler, der zu Beginn der Hand mehr Chips hatte, das Spiel vor dem/den Spieler(n) mit weniger Chips. Wenn alle Spieler die Hand mit einer identischen Anzahl an Chips begonnen haben, wird der Endrang durch die Tischposition bestimmt, wobei sich der erste ausgeschiedene Spieler, der links vom Button sitzt, vor dem/den weiter entfernt sitzenden Spieler(n) platziert.

Wenn Spieler aus GGPoker-Turnieren ausscheiden, werden Tische von der Software „aufgebrochen“, um freie Plätze zu füllen. Die Spieler werden nach dem Zufallsprinzip neu platziert, was dazu führen kann, dass ein Spieler mehrmals hintereinander Big Blinds setzen muss. Gelegentlich kann es vorkommen, dass die GGPoker-Software die Tische ausgleicht, um sicherzustellen, dass an allen Tischen die gleiche (oder eine möglichst gleiche) Anzahl aktiver Spieler sitzt. Spieler, die zum Ausbalancieren von Tischen versetzt werden, werden in ähnliche Positionen relativ zu den Blinds versetzt, sofern dies möglich ist.

 

Richtlinien für Turnierpausen

Einzelheiten zu den Pausen eines jeden Turniers sind in der Lobby des jeweiligen Turniers aufgeführt, wobei die bis zur nächsten Pause verbleibende Zeit aufgeführt ist, falls das Turnier noch läuft.

Viele Turniere verfügen über synchronisierte Pausen. Da dies nicht bei allen Turnieren der Fall ist, fordert GGPoker die Spieler auf, sich über die Pausenzeiten der einzelnen Turniere zu informieren, an denen sie teilnehmen und so ein angenehmes Spielerlebnis zu gewährleisten.

 

Richtlinien zu Unterbrechungen und dem Aussetzen bei Turnieren

Durch die Teilnahme an einem Turnier akzeptieren GGPoker-Spieler das Risiko einer Verbindungsunterbrechung im Internet aufgrund von Problemen mit der Verbindung zwischen ihren Geräten und den Servern, Lag oder Freeze oder anderen Problemen mit den Geräten der Spieler oder der Art und Weise, wie diese Geräte auf das Internet zugreifen.

GGPoker übernimmt keine Verantwortung für die Unterbrechung der Verbindung eines Spielers, außer im Falle eines Serverabsturzes. Obwohl jeder Benutzer für seine eigene Internetverbindung verantwortlich ist, bemühen wir uns, Spieler, die während der Endphase eines Echtgeldturniers unterbrochen werden, zu schützen, indem wir zusätzliche Zeit für die Wiederherstellung der Verbindung einräumen.

Falls einem Spieler während einer Hand die Zeit abgelaufen ist – unabhängig davon, ob eine Verbindung besteht oder nicht – wird seine Hand gefoldet, sobald er mit einer Action konfrontiert wird, oder seine Hand wird gecheckt, falls er mit keiner Action konfrontiert wird.

Falls ein Spieler vor Beginn einer Hand nicht online verbunden ist, werden ihm Karten ausgeteilt und Blind und/oder Ante gegebenfalls gesetzt. Es gibt keine Regel, die es einem Spieler verbietet, auszusitzen; der Spieler, der dies tut, wird weiterhin Blinds und Antes setzen und Karten erhalten. Zwei oder mehr Spieler dürfen allerdings keine Vereinbarung treffen, gleichzeitig auszusitzen, sei es am selben Tisch oder an verschiedenen Tischen; solche Aktionen können unter die Kollusion-Richtlinien von GGPoker fallen.

 

Poker-Regeln

Es ist nicht erlaubt, einen Einsatz zu tätigen, der den Wert der Chips auf dem Tisch zu Beginn einer Runde übersteigt. Es dürfen nur zwischen den Händen zusätzliche Chips erworben werden. Falls ein Spieler während einer Hand keine Chips mehr hat, gilt er als „All-In“. Er darf während einer Spiel-Session kein Geld vom Tisch nehmen. Es ist nicht erlaubt, Geld aus dem Spiel zu nehmen und weiterzuspielen, wenn es sich um eine Tischwette handelt.

Spieler müssen während einer Hand den „Table Talk“ oder Gespräche unterlassen, die die Hand eines Gegners gefährden. Dies gilt, wenn man in der Hand mitspielt oder die Hand beobachtet. Wiederholter Missbrauch dieses Aspekts des Spielerverhaltens führt zu einer Spielsperre oder dauerhaften Einschränkung des Spiels.

Beleidigende oder anstößige Sprache oder jegliches Verhalten, das von uns im Zusammenhang mit dem Spiel als unangemessen erachtet wird, wird nicht toleriert. Schlechtes Verhalten oder beleidigende Sprache, von uns festgestellt oder uns zur Kenntnis gebracht, werden umgehend geahndet und können zu einer Suspendierung oder Verlust der Spielprivilegien oder zu anderen Maßnahmen führen, die wir nach unserem alleinigen Ermessen für notwendig erachten.

Jeder Spieler akzeptiert und stimmt voll und ganz zu, dass die Software des Zufallszahlengenerators alle Ergebnisse der Poker-Spiele bestimmt.

Jeder Spieler erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass er den Betrieb der Webseite oder den normalen Spielablauf der Spiele bei GGPoker nicht stört, unterbricht oder zu unterbrechen oder manipulieren versucht. Zuwiderhandlungen können zum Ausschluss der an diesen Verstößen beteiligten Spieler von der Webseite und zu straf- und zivilrechtlichen Ermittlungen führen.

 

Chat-Räume

GGPoker bietet seinen Kunden die Möglichkeit an Chats teilzunehmen, in denen sie mit anderen registrierten Spielern auf der Website kommunizieren können. Wir behalten uns das Recht vor, die Chat-Richtlinien festzulegen und diese jederzeit mit oder ohne Vorankündigung zu ändern.

Die Chat-Funktion soll dazu dienen, ein positives Spielerlebnis und eine grundlegende Kommunikation zwischen den Spielern zu fördern. Wir behalten uns das Recht vor, die Möglichkeit zur Teilnahme für einzelne Personen am Chat basierend auf deren Verhalten einzuschränken.

GGPoker bietet seinen Kunden die Möglichkeit, Videoinhalte über die SnapCam-Funktion aufzunehmen und zu übertragen, sodass auf diese Inhalte innerhalb der GGPoker-Software zugegriffen werden kann. Nicht gestattet ist das Senden von Inhalten, die von GGPoker als beleidigend angesehen werden, sowie die belästigende Verwendung der SnapCam-Funktion gegenüber anderen Teilnehmern. Kunden, die SnapCam auf solche oder ähnliche Art missbrauchen, wird der Zugriff auf die Funktion entzogen. Zusätzlich kann GGPoker bei Bedarf weitere Maßnahmen einschließlich, aber nicht beschränkt auf Kontosperrung und komplette Sperrung des Spielers ergreifen. Wir behalten uns zudem das Recht vor, den zuständigen Behörden fragwürdige Inhalte zu melden.

Für die Nutzung des GGPoker Chats ist jegliche Form der Kommunikation untersagt, die

  1. verleumderischer Natur ist;
  2. illegal ist oder für die der sendende Nutzer kein Recht auf Offenlegung hat;
  3. die rassistisch, vulgär, hasserfüllt, obszön, profan, bedrohlich, beleidigend oder diskriminierend ist;
  4. vorgibt, als eine andere natürliche oder juristische Person zu agieren;
  5. jeglicher Form der Werbung beinhaltet;
  6. Links zu Viren, beschädigten Dateien, Keyloggern oder anderen bösartigen Codes sowie Materialien enthält, die dem Computer, den Daten oder der finanziellen Sicherheit einer teilnehmenden oder veranstaltenden Partei Schaden zufügen könnten;
  7. der Absicht dient, andere Spieler und Nutzer unserer Website auszunutzen oder mit/gegen sie abzustimmen;
  8. mit kriminellen Aktivitäten in Verbindung steht;
  9. absichtlich falsch oder irreführend ist;
  10. dazu bestimmt ist, personenbezogene Daten, wie z.B. Kontaktinformationen und/oder den Klarnamen In Erfahrung zu bringen;
  11. durch jegliche Form geistigen Eigentums, ob registriert oder unregistriert, oder durch eine vertragliche, gesetzliche oder angemessene Vertrauenspflicht geschützt ist;
  12. Das „Spamming“ anderer Spieler zum Ziel hat.

Unsere Chatrooms werden moderiert sowie alle darin stattfindenden Gespräche protokolliert und aufgezeichnet. Wir behalten uns das Recht vor, Kommentare von Nutzern nachträglich zu untersuchen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf eine vorübergehende Sperre, eine dauerhafte Sperre oder Kontoschließung. Wir behalten uns ebenfalls das Recht vor, verdächtige Chats oder Kommentare den zuständigen Behörden zu melden.

 

Richtlinien zum Abschließen von Deals in Turnieren

In vielen Turnieren ist das Abschließen von Deals erlaubt. Wenn alle verbleibenden Spieler eines Turniers einem Deal zustimmen, sollten sie dies durch Auswahl der entsprechenden Option am Tisch anzeigen. Ein Deal kann dann von den teilnehmenden Spielern diskutiert und vereinbart oder abgelehnt werden.

 

Richtlinien für Bounty-Turniere

In einigen speziell dafür vorgesehenen GGPoker-Turnieren (z.B. ab April 2019 in Bounty Hunter-Turnieren) wird auf einige oder alle Turnierteilnehmer ein Kopfgeld ausgesetzt. Ein Spieler, der einen Gegner eliminiert, addiert den Kopfgeldbetrag zu seiner eigenen Kopfgeldsumme. Die Kopfgeldsumme jedes überlebenden Spielers wird erst dann vergeben, wenn die Preis-Plätze erreicht sind (d.h. wenn die Bubble platzt).

Für den Fall, dass zwei Spieler identische Siegerhände vorweisen und daher den Pott in einer Hand teilen, die einen oder mehrere andere Spieler eliminiert, wird die Prämie zu gleichen Teilen unter den Spielern aufgeteilt, die die Siegerhände halten.

Die Spieler dürfen untereinander keine Vereinbarung treffen, bestimmte Spieler zu eliminieren, um deren Kopfgeld zu erhalten. Solche Vereinbarungen gelten als geheime Absprachen und führen zur Disqualifikation vom Turnier und/oder andere Strafen.

 

Richtlinien für die Vergabe von Turnierpreisen

GGPoker behält sich das Recht vor (jederzeit), die in einem bestimmten Turnier vergebenen Preise zu ändern. Des Weiteren behält sich GGPoker das Recht vor, nach eigenem Ermessen anstelle des Hauptpreises des Turniers einen Geldpreis von gleichem oder höherem Wert als dem Hauptpreis zu vergeben.

Bitte beachten: Die Spieler erhalten keine Bruchteile eines Cents. In allen Fällen, in denen die Gewinne eines Spielers einen Bruchteil eines Cent enthalten, wird GGPoker die Gewinne des Spielers auf den nächsten Cent abrunden. Wenn ein Spieler zum Beispiel 4.096€ gewinnst, erhält er 4.09€.

 

Richtlinien für mehrfache Satellite-/Seats-Preise

Falls ein Spieler zweite und/oder weitere Tickets oder Seats für ein Zielturnier gewinnt, für das er bereits registriert ist oder alle zulässigen Entries genutzt hat, erhält der Spieler anstelle des Tickets oder Seats Turnierdollar (T$) im Wert des Buy-in-Betrags des Zielturniers abzüglich der Turnier-Registrierungsgebühr. Falls ein Spieler beispielsweise bereits für ein $100-Buy-in-Turnier registriert ist, bei dem $90 in den Preispool gehen und $10 die Turniergebühr sind, und anschließend ein Satellite-Turnier gewinnt, bei dem Plätze für das $100-Turnier vergeben werden, erhält der Spieler T$90 anstelle des Platzes.

 

Richtlinien für Turnier-Staking

Viele GGPoker-Turniere verfügen über eine Staking-Funktion, die es den Spielern ermöglicht, nach der Anmeldung und vor Turnierbeginn einen bestimmten Prozentsatz ihrer Action im Turnier zu „verkaufen“. Falls ein Spieler, einen Teil seiner Turnier-Action verkaufen möchte, sich aber vor Turnierbeginn vom Turnier abmeldet, werden die Staking-Beträge an die Spieler, die einen Anteil gekauft haben, zurückerstattet und vom verkaufenden Spieler nicht einbehalten.

 

Rückerstattungsrichtlinien

Im Falle eines Serverausfalls bei GGPoker oder einer ungeplanten Ausfallzeit von GGPoker erstattet GGPoker den Spielern die Kosten wie unten beschrieben zurück. Für alle anderen Ereignisse, die das Spiel stören und durch den Lizenznehmer oder dessen Spieler verursacht werden, entscheidet GGPoker nach eigenem Ermessen.

Bei Cash Games werden alle laufenden Hände zurückgesetzt. Die Anzahl der Chips jedes Spielers wird auf den Betrag zu Beginn der Hand zurückgesetzt.

Für Turniere gibt es drei (3) Möglichkeiten, abhängig vom Status des Turniers:

  1. Falls das Turnier noch nicht begonnen hat, erstattet GGPoker alle Buy-ins und Gebühren an die angemeldeten Spieler zurück.
  2. Fals das Turnier begonnen hat und sich in einer Late Registration-Periode befindet (d.h. wenn das Turnier einem Benutzer erlaubt, sich nach der festgelegten Anmeldezeit noch als Spieler anzumelden), oder wenn die Late Registration-Periode beendet ist, aber das Turnier die bezahlten Plätze nicht erreicht hat, werden den verbleibenden Spielern ihre Gebühr und das aktuelle Kopfgeld (falls zutreffend) zurückerstattet. Bezüglich des Preispools werden (fünfzig) 50% zu gleichen Teilen an die verbleibenden Spieler zum Zeitpunkt der Annullierung ausgezahlt, während die anderen (fünfzig) 50% entsprechend der Chips an die verbleibenden Spieler zum Zeitpunkt der Annullierung ausgezahlt werden. Falls das Turnier über einen garantierten und zum Zeitpunkt der Annullierung nicht erreichten oder überschrittenen  Preispool verfügt, wird nur der Preispoolbetrag, der über die Spielerregistrierungen gesammelt wurde, verteilt.
  3. Falls das Turnier die bezahlten Plätze erreicht hat, werden den verbleibenden Spielern ihre Gebühr und das aktuelle Kopfgeld (falls zutreffend) zurückerstattet. Was den Preispool betrifft, so wird der nächste zu gewinnende Preis zum Zeitpunkt der Annullierung an jeden verbleibenden Spieler verteilt, wobei der Restbetrag entsprechend der Chip-Anzahl an die verbleibenden Spieler zum Zeitpunkt der Annullierung ausgezahlt wird. Alle Transaktionen, einschließlich gewonnener und verlorener Pötte, werden am Ende jeder Hand auf dem Spielerkonto verbucht.

Bitte beachten, dass GGPoker bei der Berechnung der Turnier-Rückerstattungen den Zeitpunkt des Beginns der Unterbrechung bestimmt und den Spielstand in einem Turnier unmittelbar vor dieser Unterbrechung als Grundlage für die Berechnung der Rückerstattungen verwendet. Es ist möglich, dass nicht alle Spieler zur gleichen Zeit eine Unterbrechung haben.

In Bezug auf die Staking-Funktion und Rückerstattungen von GGPoker gilt: Wenn ein Spieler Action verkauft hat und eine Cash-Rückerstattung erhält – unabhängig davon, ob diese gleich dem anfänglichen Buy-in und der Gebühr oder höher ist – erhalten die Spieler, die die Action gekauft haben, einen Anteil des Gesamtbetrags, der an den unterstützten Spieler zurückerstattet wird, im Verhältnis zur Höhe der gekauften Anteile.

In den Fällen, in denen ein Spieler Action über das Staking-Funktion verkauft hat und statt einer Cash-Rückerstattung ein Ersatzticket oder eine Ersatzteilnahme erhält, werden den Spielern, die die Action gekauft haben, die von ihnen gesetzten Beträge als Cash zurückerstattet.